Mit dem Wissen, dass wir im Durchschnitt zu 70% aus Wasser bestehen ist es ein leichtes sich vorzustellen, wie wichtig dieses Element für unseren Körper ist. Der Mensch kann wochenlang ohne Nahrung auskommen, aber nur wenige Tage ohne Flüssigkeit.

Wasser ist die Grundlage dafür, dass alle Funktionen im Organismus, wie Köperaufbau, Stoffwechsel, Verdauung, Herz-Kreislauf-Funktion und Gehirnfunktion ablaufen können.

In etwa drei Viertel unseres Wasserhaushaltes befindet sich innerhalb der Zellen. Der Rest fließt außerhalb der Zellen, d.h. in Blut- und Lymphgefäßen oder im Raum zwischen den Zellen. Eine der Hauptaufgaben von Wasser im Körper ist der Transport von Stoffen in und aus der Zelle heraus. Hierfür ist es besonders wichtig, ein gutes, kristallines Wasser zu trinken, das aufgrund seiner besonders feinen Struktur von Wassermolekülen besser in die Zelle kommt.

Wasser transportiert jedoch nicht nur die festen Bestandteile, sondern auch die im Wasser gespeicherten Informationen und gibt sie an unser Körperwasser ab. Umso wichtiger ist es, hochwertiges Wasser zu trinken, das uns schmeckt. Wir empfinden ein Wasser dann als wohlschmeckend, wenn es die für uns wichtigen Informationen in Form von Frequenzen (=Schwingungen) enthält. Wir sind dann auf der „gleichen Wellenlänge“. Unser Körper kommuniziert uns über den Geschmack, welche Frequenzimpulse Körper, Geist und Seele, also unser Gesamtsystem,  gerade brauchen.

Mittlerweile gibt es einen eigenen Zweig in der ganzheitlichen Medizin: die Informationsmedizin. Einer der ersten, die in diese Richtung geforscht haben, war der Japaner Masaru Emoto. Mit seinen Wasser-Kristallbildern und seinem Buch „Die Botschaft des Wassers“ wurde er weltberühmt. Auch St. Leonhards arbeitet mit dem Labor von Emoto in Deutschland zusammen und lässt regelmäßig seine 7 stillen Wässer mittels Kristallfotografie energetisch untersuchen.